AMP-Factsheet: Außergerichtliche Hinrichtungen von Menschenrechtsverteidiger:innen 2021 (Engl.)ecember 2020 – April 2021

Die Repressionen und systematischen Angriffe gegen Menschenrechtsverteidiger:innen auf den Philippinen nehmen weiter zu. Seit 2016, als Rodrigo Duterte Präsident wurde, schrumpft der demokratische Raum in dem Land immer weiter. Durch die Einführung neuer Gesetze hat die Regierung das Recht als Waffe eingesetzt, um den Raum für regierungskritische Stimme einzuschränken. Diese gezielten Angriffe haben nicht nur eine Kultur der Angst und Straflosigkeit geschaffen, sondern auch das Leben vieler Menschenrechtsverteidiger:innen direkt in Gefahr gebracht.

Ein AMP-Factsheet gibt einen Überblick über die außergerichtlichen Hinrichtungen von Menschenrechtsverteidiger:innen und die Situation der Straflosigkeit in den Philippinen zwischen Dezember 2020 und April 2021.

 

Download (PDF): AMP Factsheet zu den außergerichtlichen Hinrichtungen von Menschenrechtsverteidiger:innen zwischen 2020 and 2021 (Engl.)