AMP auf dem Evangelischen Kirchentag 2015

8. Juni 2015 | Aktuelles

Unter Beteiligung des AMP wurde auch auf dem Evangelischen Kirchentag 2015 über Menschenrechtsverletzungen in den Philippinen diskutiert. Als Gast war Erzbischof Ephraim Fajutagana der Philippinischen Unabhängigen Kirche (IFI) geladen, der von Morden an Mitgliedern seiner Kirche berichtete. AMP-Koordinator Johannes Icking erläuterte wie politische Aktivisten und engagierte Kirchenleute zum Ziel der Aufstandsbekämpfung der philippinischen Armee werden.

Lest den ausführlichen Bericht über die Veranstaltung auf der Seite von Brot für die Welt: Philippinischer Erzbischof: Straffreiheit bleibt ein Skandal

weitere Beiträge

Mord an Zara Alvarez

Die philippinische Menschenrechtsverteidigerin, Lehrerin und alleinerziehende Mutter einer minderjährigen Tochter, Zara...

mehr lesen