Ein Jahr nach dem Mord an Jimmy Liguyon: Täter weiterhin auf freiem Fuß

24. Juli 2012 | Aktuelles

Ein Jahr nach dem Mord an Jimmy Liguyon richtet sich das Aktionsbündnis Menschenrechte-Philippinen (AMP) mit einem Bittbrief erneut an Präsident Aquino. Das AMP fordert die Verhaftung der Täter sowie die sofortige und unparteiische Untersuchung des Mordes. Jimmy Liguyon, Menschenrechtsverteidiger und Mitglied der United Church of Christ in the Philippines (UCCP), wurde am 5. März 2012 in Mindanao ermordet.

Der Brief kann hier runtergeladen werden. Mehr Informationen finden Sie im Archiv unter Letters of Appeal.

weitere Beiträge

Mord an Zara Alvarez

Die philippinische Menschenrechtsverteidigerin, Lehrerin und alleinerziehende Mutter einer minderjährigen Tochter, Zara...

mehr lesen