Philippinische Justizministerin diskutiert auf Menschenrechtstagung in Berlin – German Action Network Human Rights – Philippines

27. Mai 2011 | Aktuelles

Ziel der zweitägigen Konferenz ist es, über die aktuelle Lage der Menschenrechte unter der fast einjährigen Aquino-Regierung zu informieren. Hierbei diskutieren Entscheidungsträger/innen, Betroffene und Aktivist/innen über die Möglichkeiten politischer und zivilgesellschaftlicher Einflussnahme und Intervention von deutscher sowie europäischer Seite.

Zu den weiteren Referent/innen gehören u.a. Markus Löning, Beauftragter der Bundesregierung für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe, Etta Rosales, Leiterin der Menschenrechtskommission der Philippinen, sowie führende Persönlichkeiten philippinischer Menschenrechtsorganisationen.

Die vom „Aktionsbündnis Menschenrechte- Philippinen“* organisierte Konferenz findet in Kooperation mit der Konrad- Adenauer- Stiftung vom 29. bis 30. Juni in der Konrad- Adenauer-Akademie in Berlin statt.

weitere Beiträge

“War on Drugs”

Während der Pandemie ist es schwierig geworden, Menschenrechtsverletzungen im Zusammenhang mit dem sogenannten Krieg gegen die...

mehr lesen