Parlamentarisches Frühstück "Die Bedeutung von Vergangenheitsarbeit, Wahrheit und Gerechtigkeit bei der Konsolidierung von Frieden"

Parlamentarisches Frühstück der Internationalen AdvocacynetzwerkeAm 12.11. veranstaltete das AMP gemeinsam mit den anderen Mitgliedern des Bündnisses Internationaler Advocacynetzwerke ein parlamentarisches Frühstück im Deutschen Bundestag zum Thema "Die Bedeutung von Vergangenheitsarbeit, Wahrheit und Gerechtigkeit bei der Konsolidierung von Frieden". Anhand von Länderbeispielen aus Afrika, Asien und Lateinamerika informierten wir die Bundestagsabgeordneten über Herausforderungen bei der Aufarbeitung von Menschenrechtsverbrechen in der Folge von Gewaltkonflikten und Diktaturen.

Zu den Philippinen berichtete AMP-Koordinator Johannes Icking, dass für einen nachhaltigen Frieden in Mindanao das während des Konflikts begangene Unrecht undbedingt aufgearbeitet werden muss. Dabei sei die Unterstützung Deutschlands hilfreich und notwendig.

Zu der Veranstaltung veröffentlichen die Advocacynetzwerke ein gemeinsames Dossier, dass die unterschiedlichen Probleme und Kontexte der Vergangenheitsbewältigung in den verschiedenen Ländern aufzeigt und Länderübergreifende Empfehlungen an den Bundestag formuliert.

Dossier: Die Bedeutung von Vergangenheitsarbeit, Wahrheit und Gerechtigkeit bei der Konsolidierung von Frieden

Zurück